Fred Besson

Fred Besson

Während seines Studiums an einer Graphikschule in Nantes macht Fred Besson ein Praktikum bei Crisse, bei dem ihm dieser u.a. die Kolorierung eines Kinderbuches anvertraut. Anschließend macht er sich als Kolorist bei Soleil einen Namen und arbeitet abermals zusammen mit Crisse an dem 2. Band der Serie »Private Ghost«.
Frederic setzt alles daran, um seinen eigenen Stil zu entwickeln, der ihn von den anderen Zeichnern unterscheidet und ihm seinen individuellen Touch verleiht. Schließlich verwirklicht er mit dem Spitzentitel Ishanti seinen Traum. Auf der Grundlage der Bleistiftskizzen von Crisse bereitet Besson die Panels in einem ersten Arbeitsgang vor, indem er die verschiedenen Farbzonen flächig koloriert. Anschließend arbeitet er die Farben und Volumen aus und setzt die Hauptlichtquelle einer jeden Szene fest. Die Kolorierung wird am Computer mithilfe einer einzigen Software vorgenommen: Photoshop. Bei einer derartigen Technik benötigt Besson insgesamt etwa 10 Stunden, um die Kolorierung einer ganzen Seite abzuschließen.

Bibliographie
unter anderem:
Ishanti | Splitter

Fred Besson bei Splitter

1 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge