Philippe Briones

Philippe Briones

Philippe Briones kommt 1970 in Dijon in der Region Côte d’Or zur Welt, wo er bis zum Alter von 19 Jahren lebt.
1989 geht er an die Kunsthochschule in Beaune, wo er zwei Jahre lang eine klassische Ausbildung erhält. 1991 führt er sein Studium an der CFT Gobelins in Paris fort, das er 1993 mit einem Diplom abschließt. Anschließend startet er sofort seine berufliche Karriere als Regieassistent bei Cartooners Associés für die Fernsehserie »Baby Follies«. 1994 wird Philippe von den Walt Disney Trickfilmstudios in Montreuil unter Vertrag genommen und arbeitet dort als Animationsassistent für den Film »Dingo und Max«. Später tritt er eine Stelle in der Merchandising-Abteilung von Disneyland Paris an, wo er als Verantwortlicher für die Disney Figuren und deren entsprechende Nutzung für zahlreiche Folgeprodukte agiert. 1996 kehrt Philippe in das Studio in Montreuil zurück und beschäftigt sich dort fortan ausschließlich mit Kinoproduktionen. In diesem Rahmen ist er aktiv an der Produktion folgender Spielfilme beteiligt: »Herkules«, »Tarzan«, »Ein Königreich für ein Lama«, »Atlantis – der verlorene Kontinent«. Parallel zu seiner Beschäftigung im Trickfilmbereich arbeitet Philippe an diversen Comicserien.

Bibliographie
unter anderem:

Kookaburra Universe | Soleil
Les seigneurs d’Agartha | Soleil
Die Legende der Drachenritter | Splitter


Philippe Briones bei Splitter

 

Links

blog wikipedia

2 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge