Jean-Pierre Danard

Jean-Pierre Danard

Im Jahre 1982 begegnet Jean-Pierre Danard dem Zeichner François Pierre, und die beiden beginnen gemeinsam für die Magazine SAPRISTI und P.L.G. zu zeichnen. Von 1984 an arbeiten sie dann für die bekannten Magazine CHIC, PIF, CIRCUS, MIKADO und OKAPI. Zwischen 1985 und 1989 veröffentlicht Jean-Pierre eine Reihe von Kurzgeschichten für Circus Spéciaux (Glénat). Anschließend realisiert er sein erstes Album zusammen mit François Corteggiani mit dem Titel« La Couleur de la Vie » (Editions Milan), sowie « Peter Pan » (Editions Alpen) nach einem Szenario von Benoit Rivière. 1997 begegnet er durch die Vermittlung von Crisse Jean-Charles Gaudin. Gemeinsam schaffen die beiden die Legende der Frau mit der Maske, Marlysa.

Bibliographie
unter anderem:

Marlysa 1. Zyklus | Carlsen
Marlysa 2. Zyklus | Splitter


Jean-Pierre Danard bei Splitter

Artikel 1 bis 9 von 11 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 9 von 11 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge