Am 27. Dezember 2016 bringt 20th Century Fox den ersten Film zu Ubisofts Blockbuster-Game-Reihe „Assassin’s Creed“ in die deutschen Kinos. Michael Fassbender spielt darin an der Seite von Marion Cotillard unter der Regie Justin Kurzels die eigens entwickelte Figur Callum Lynch. Da dürfte die Chemie passen, denn alle drei haben bereits für die „Macbeth“-Verfilmung im Jahr zuvor zusammen gearbeitet.

Für weiteres Assassinen-Feeling sorgt unsere im November startende Graphic-Novel-Serie, die als reguläre und limitierte Edition erscheinen wird. Auch hier präsentieren die beiden Autoren Anthony Del Col und Conor McCreery („Kill Shakespeare“, „Sherlock Holmes vs. Harry Houdini“) sowie Zeichner Neal Edwards („Doctor Who“, „Fantastic Four“, „Superman“, „Justice League United“) mit Charlotte de la Cruz eine in diesem Fall weibliche Eigenkreation als Hauptfigur.