Viel Lob erhält Rick Remenders neuester SF-Wurf Black Science auf DeinAntiheld.de:

"Wer US-Comics gern auf muskelbepackte Superhelden, überdimensionale Brüste und hanebüchen hergeleitete Gewalt reduzieren will, den belehrt Splitter nun erneut eines Besseren. Nach „Low“ und „Wytches“ hat man einem weiteren, unikatem Indie-Highlight zum Sprung über den großen Teich verholfen, das selbst den hartgesottensten Verfechter der europäischen Comic-Kultur aufhorchen lassen sollte. Die tragischen Abenteuer um Familie McKay bieten 176 Seiten Spannung und menschliches Drama im stylischen und modernen Unterhaltungsgewand."

Hier gibt es den gesamten Beitrag.