Auch Andreas Platthaus ist im Comicblog der FAZ dem Charme von Wilfrid Lupanos Die alten Knacker erlegen:

"Doch das Schönste an diesem Comic ist die Genauigkeit seiner Dekors, nicht im Sinne von Fotorealismus, sondern im Sinne einer Präzision, wie sie André Franquin für „Spirou“ geschaffen hat: Zeitkolorit gepaart mit reichhaltigen Details. Dieser Band ist selbst für französische Verhältnisse eine große Überraschung."

Hier geht es zum gesamten Beitrag.