Auf comic.de wird der zweite Band der SF-Saga Herkules vorgestellt:

"Für all jene Leser, die sich strikt weigern ihr Gehirn auch mal abzuschalten, obwohl das viel Spaß machen kann, werden zahlreiche Anspielungen auf die griechische Mythologie geboten, die Autor Jean-David Movan konsequent mit zeitgenössischen Motiven verwebt. Die bisherige Meisterleistung dieses skurrilen Konzeptes sind dabei sicher die an Anonymous-Aktivisten erinnernden Klon-Krieger von Lerna, deren Auftritt bei genauerer Betrachtung nur eine stark abgewandelte Inszenierung von Herkules und Iolaus legendärem Kampf gegen die monströse Hydra ist."

Hier geht es zum gesamten Beitrag.