Das AGM Magazin ist nach wie vor Greg Ruckas und Michael Larks Dystopie-Meisterwerk Lazarus verfallen:

"Greg Rucka und Michael Lark bleiben sich ihrem Stil treu. Die Zeichnungen sind wie gewohnt solide und erfüllen, eher unspektakulär, ihren Zweck. Die Geschichte allerdings weiß von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Zahlreiche Wendungen und spannende Dialoge lassen uns tief in das Universum eintauchen und lösen das ein oder andere Geheimnis. Nicht zuletzt Forever wird von einer für den Leser neuen Seite gezeigt. Stahlhart und verletzlich zugleich."

Hier geht es zum Artikel.