DeinAntiHeld.de hat das Finale der Millennium-Trilogie genauer unter die Lupe genommen:

"Die Weltklasse von Zeichner José Homs (Band 1-2) hat Manolo Carrot noch immer nicht erreicht, aber nach nun drei Bänden Eingewöhnung in seinen sehr reduzierten Stil wird „Mans“ Talent, nämlich viel mit wenig auszudrücken, deutlicher und unterstreicht dabei wunderbar die karge, nordische Stimmung des schwedischen Thrillers. Die größte kreative Leistung hat aber vermutlich Autor Sylvain Runberg vollbracht, dem tatsächlich das Kunststück gelungen ist über 2000 Roman-Seiten in nicht einmal 500 Seiten Graphic Novel zu destillieren, die den komplexen Inhalt und die eigenwillige Atmosphäre des modernen Klassikers perfekt transportiert."

Hier geht es zum gesamten Beitrag.