In der Printausgabe der Frankfurter Rundschau vom 05. Januar 2011 ist eine Rezension von Christian Schlüter zu "Oh, diese Mädchen!" erschienen. Er schreibt zu der Graphic Novel:

 

"Ein erstaunliches Stück graphische Literatur: anrührend, mitreißend und lebendig."

 

"Erstaunlich an Lepages und Michels Comic ist vor allem, dass sie in dem turbulenten, mitunter tränenreichen Hin und Her jede Rührseligkeit vermeiden, aber auch jede Anbiederung an Szene- oder Jugendsprech. Gleichwohl nehmen sie Partei für die Belange der Mädchen, folgen ihrer Geschichte in großer Treue und machen jeden Unsinn mit. Dazu trägt Lepages dynamischer Zeichnungsstil maßgeblich bei: Seine grazilen Strichbewegungen, seine nuancierten Farb- und Stimmungsräume, seine nie überfrachteten oder bleischweren, sondern sorgfältig ausbalancierten Seitentableaus finden stets die angemessenen Bilder für eine überaus turbulente Geschichte."

 

"[M]it „Oh diese Mädchen“ hat [Lepage] zu einer überaus seltenen Form gefunden: Dieser Comic ist genaue Milieustudie und gute Unterhaltung in einem."

 

Natürlich lässt sich der Artikel auch online lesen, zusammen mit einer großzügigen Bildergalerie zum Comic.