Auf seinem Blog Comickunst rezensiert Peter Hetzler John Boltons Fantasy-Graphic Novel Shame:

"Was Bolton hier an seltsamen Kreaturen, spindeldürren Monstern, sinnlichen Heldinnen und morbiden Gestalten über die Seiten springen lässt, ist einzigartig. Oft wirken seine Motive wie Standbilder, die seltsam teilnahmslos vor gemalten Hintergründen posieren, ohne wirklich mit ihnen zu interagieren – mehr Collage als Zeichnung. Ein Layout, in dem einiges an Ideen und Kreativität zusammenkommt."

Hier geht es zum Beitrag.