Der Comicleser urteilt über John Boltons Fantasy-Graphic Novel Shame:

"Der Brite John Bolton, der nicht nur Comics zeichnet, ist seit Jahrzehnten berühmt für seine Fantasy-Stoffe und realistischen Bilder. Dabei ist sein Comic-Output verhältnismäßig klein. (...) Der Kanadier Lovern Kindzierski machte sich nicht nur als Autor einen Namen, sondern auch als Kolorist zahlreicher Comic-Serien. Offenbar haben beide hier bestens harmoniert, das Ergebnis ihrer Arbeit ist ein düsteres Fantasy-Märchen, in dem sich das Gute trotz aller Unbill seinen Weg bahnt und das scheinbar übermächtige Böse schließlich stellt. Das zentrale Motiv von Wiedergeburt entbehrt dabei nicht einer gewissen, bittersüßen Ironie: ausgerechnet das unsagbare Böse gebiert das reine Gute. Einbettet ist dieser ewige Konflikt in ein opulentes Bilder- und Grafik-Gewand, an dem man sich erst einmal satt sehen will."

Hier geht's zum Beitrag.