DeinAntiHeld.de stellt Boucqs und Jerome Charyns Klassiker Teufelsmaul vor:

"Das mittlerweile mehr als 25 Jahre alte Werk des etablierten Künstler-Duos Charyn und Boucq (u.A. „Die Frau des Magiers“) ist maßgeblich beeinflusst von klassischen, frankobelgischen Agenten-Comics. In dieser Tradition bieten Genre-Urgesteinen wie „Largo Wynch“ oder das kürzlich von Carlsen als Gesamtausgabe neu aufgelegte „XIII“ augenzwinkernde Klischees und die Ästhetik der Siebziger und Achtziger als äußerst fruchtbaren Boden für jede Menge Verschwörungstheorien und aberwitzige Schusswechsel. „Teufelsmaul“ bedient aber nicht nur die Fantasien ausgehungerter Bond-Fans, sondern seziert auch sehr genau die Strukturen eines totalitären Regimes."

Hier geht's zur Rezension.