Kurz vorgestellt auf comic.de: Christophe Becs Beitrag zur derzeitigen Dinomania Vergessene Welt:

"Ohne visuellen Eskapismus und hektische Jagdszenen wird behutsam das Faszinosum dieser archaischen Welt entfaltet. Auch der Zeichenstil schmiegt sich vortrefflich dem zurückhaltenden Duktus an; old school und klassisch im Sinne der literarischen Erzählung. Und während einige Figuren das Staunen in ihren Gesichtern nur schwer verbergen können, wissen wir Leser/innen längst, dass nicht nur redliche Absichten der Motor dieser Expedition sind. Monströs ist auch in dieser fantastischen Fremde vor allem der Mensch."

Hier geht es zum gesamten Beitrag.