Die Berner Zeitung rezensiert Christian De Metters Graphic Novel Wir sehen uns dort oben nach dem gleichnamigen Roman von Pierre Lemaitre:

"Der Wahnwitz dieser Geschichte lässt den Wahnsinn des Ersten Weltkriegs erahnen, zumal auch gezeigt wird, wie sich der ehemalige Vorgesetzte der beiden Protagonisten am Leid der Hinterbliebenen zu bereichern versucht.
Die Moral, so suggeriert der Comic, ist irgendwo auf dem Schlachtfeld verloren gegangen. Weggeschossen wie Édouards Unterkiefer."

Hier geht es zum Artikel.