Der Erlöser

Band 1 von X

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Lieferbar

14,80 €
inkl.MwSt.,zzgl. Versand
ODER

Jean Ravelle, Boss der Ravel Corporation, ist reich, stinkreich. Und das darf man wörtlich nehmen, denn etwas ist faul in seinem Firmenimperium. Seine Milliarden hat er vorzugsweise in den wirtschaftlich aufstrebenden Schwellenländern gemacht und sich nicht zuletzt deshalb in Brasilien niedergelassen. Mit 25 war er bereit, alles zu tun, um der reichste Mann der Welt zu werden. So knüpfte er unter anderem Kontakte zu einem zweifelhaften, aber mächtigen chinesischen Geschäftsmann und heiratete gar dessen einzige Tochter und Erbin. Doch nun, zehn Jahre später, setzt er plötzlich alles daran, dem aggressiven Raubtierkapitalismus den Kampf anzusagen, der buchstäblich über Leichen geht, um seine Gier zu befriedigen. Dabei liegen ihm zum einen dessen schwächste Opfer am Herzen, misshandelte und missbrauchte Kinder. Zum anderen steht auch sein eigenes Leben auf dem Spiel, denn nachdem er auf offenbar illegale und tödliche Vorgänge in seiner Unternehmensgruppe gestoßen ist, will sein Kompagnon und Schwiegervater seinen Kopf. Ravelle kommt ihm jedoch zuvor – und stirbt... zum Schein.


»Der Erlöser« ist ein fesselnder Wirtschaftsthriller auf der Höhe der globalisierten Zeit. Stephen Desberg bringt dazu beste Voraussetzungen mit, setzt er doch in »I.R.$« schon seit Jahren immer wieder seinen Steuerfahnder Larry Max auf kriminelle Wirtschaftspraktiken an. Und dass Miguel Lalor gebürtiger Brasilianer ist, kommt der Schilderung der Schauplätze vor Ort zweifellos sehr entgegen. Eine spektakuläre Mischung aus Bond, Batman, Largo Winch... und viel, viel Geld.

Mehr Ansichten

Zusatzinformation

Autor Stephen Desberg
Zeichner Miguel Lalor
Einband Hardcover
Seiten 48
Band 1 von X
Lieferzeit 3-5 Werktage
ISBN 978-3-95839-358-5
erscheint am: 01.10.2016

Details

Jean Ravelle, Boss der Ravel Corporation, ist reich, stinkreich. Und das darf man wörtlich nehmen, denn etwas ist faul in seinem Firmenimperium. Seine Milliarden hat er vorzugsweise in den wirtschaftlich aufstrebenden Schwellenländern gemacht und sich nicht zuletzt deshalb in Brasilien niedergelassen. Mit 25 war er bereit, alles zu tun, um der reichste Mann der Welt zu werden. So knüpfte er unter anderem Kontakte zu einem zweifelhaften, aber mächtigen chinesischen Geschäftsmann und heiratete gar dessen einzige Tochter und Erbin. Doch nun, zehn Jahre später, setzt er plötzlich alles daran, dem aggressiven Raubtierkapitalismus den Kampf anzusagen, der buchstäblich über Leichen geht, um seine Gier zu befriedigen. Dabei liegen ihm zum einen dessen schwächste Opfer am Herzen, misshandelte und missbrauchte Kinder. Zum anderen steht auch sein eigenes Leben auf dem Spiel, denn nachdem er auf offenbar illegale und tödliche Vorgänge in seiner Unternehmensgruppe gestoßen ist, will sein Kompagnon und Schwiegervater seinen Kopf. Ravelle kommt ihm jedoch zuvor – und stirbt... zum Schein.

»Der Erlöser« ist ein fesselnder Wirtschaftsthriller auf der Höhe der globalisierten Zeit. Stephen Desberg bringt dazu beste Voraussetzungen mit, setzt er doch in »I.R.$« schon seit Jahren immer wieder seinen Steuerfahnder Larry Max auf kriminelle Wirtschaftspraktiken an. Und dass Miguel Lalor gebürtiger Brasilianer ist, kommt der Schilderung der Schauplätze vor Ort zweifellos sehr entgegen. Eine spektakuläre Mischung aus Bond, Batman, Largo Winch... und viel, viel Geld.