Heiligtum Genesis Bd. 1

Band 1 von 2

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Lieferbar

14,80 €
inkl.MwSt.,zzgl. Versand
ODER
Der packende, klaustrophobische Dreiteiler »Heiligtum« von Xavier Dorison und Christophe Bec um die zunehmend verzweifelten Versuche einer U-Boot-Besatzung, dem mörderischen Totengott Moth zu entkommen, war gleich zu Anfang dieses Jahrtausends ein großer Horror-Erfolg. Die Vorgeschichte – wie und warum überhaupt ein archaischer Gott aktuell sein Unwesen treiben konnte –, das allerdings hatten Dorison und Bec seinerzeit nur kurz angerissen.
»Heiligtum – Genesis« holt dieses Versäumnis nun nach, Und schnell wird aus der archäologischen Sensation der Wiederentdeckung die mutwillige Wiedererweckung des Grauens... Ein neuer Gruselschocker, der seinem Bestseller-Vorgänger (eigentlich Nachfolger) in nichts nachsteht.


Pressestimmen:

"Die zwei Ikonen der frankobelgischen Comic-Kunst setzen erneut ein Zeichen - ähnlich wie seinerzeit bereits mit HEILIGTUM."
- Multimania Magazin

Mehr Ansichten

Zusatzinformation

Autor Christophe Bec, Philippe Thirault
Zeichner Stefano Raffaele
Einband Hardcover
Seiten 56
Band 1 von 2
Lieferzeit 3-5 Werktage
ISBN 978-3-95839-215-1
erscheint am: 01.11.2015

Details

Der packende, klaustrophobische Dreiteiler »Heiligtum« von Xavier Dorison und Christophe Bec um die zunehmend verzweifelten Versuche einer U-Boot-Besatzung, dem mörderischen Totengott Moth zu entkommen, war gleich zu Anfang dieses Jahrtausends ein großer Horror-Erfolg. Die Vorgeschichte – wie und warum überhaupt ein archaischer Gott aktuell sein Unwesen treiben konnte –, das allerdings hatten Dorison und Bec seinerzeit nur kurz angerissen.
»Heiligtum – Genesis« holt dieses Versäumnis nun nach, Und schnell wird aus der archäologischen Sensation der Wiederentdeckung die mutwillige Wiedererweckung des Grauens... Ein neuer Gruselschocker, der seinem Bestseller-Vorgänger (eigentlich Nachfolger) in nichts nachsteht. Pressestimmen: "Die zwei Ikonen der frankobelgischen Comic-Kunst setzen erneut ein Zeichen - ähnlich wie seinerzeit bereits mit HEILIGTUM." - Multimania Magazin