Holly Ann Bd. 1: Die Ziege ohne Hörner

Band 1 von X

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Lieferbar

14,80 €
inkl.MwSt.,zzgl. Versand
ODER
»Über New Orleans werden viele verrückte Geschichten erzählt. Wenn man anfängt, sie blind zu glauben, ist man verloren.« Nun, hier ist eine weitere. Und Holly Ann, die dem Reiseschriftsteller Thomas Jofferdale mit diesen Worten ihre Heimatstadt beschreibt, ist vermutlich am besten geeignet, um das zu beurteilen. Denn die Metropole an der Mississippi-Mündung ist gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein Hexenkessel der verschiedensten Kulturen.
Kid Toussaint und Servain erzählen eine fantastische Story, wie sie sich so nur im feuchtwarmen, fiebrigen Klima von New Orleans zutragen kann. Souverän illustriert, treibt sie einem den Schweiß auf die Stirn und jagt zugleich eiskalte Schauer über den Rücken.


Pressestimmen:

"Das größte Lob ist Servain für die Gestaltung der Charaktere zu machen, die diesen Namen auch verdienen. Natürlich steht Holly Ann im Zentrum dieser Bemühungen, deren selbstbewusste, gelegentlich ironische Art wunderbar eingefangen wird."
- ALFONZ. Der Comicreporter

"Die graphische Umsetzung durch Stéphane Servain ist wirklich bestens gelungen. Er präsentiert die geradlinig erzählte Kriminalgeschichte in realistischen, bis ins kleinste Detail liebevoll ausgearbeiteten Bildern, eine überwiegend dezente Farbgebung unterstreicht die streckenweise düstere Handlung vortrefflich."
- DVDFan.net

"Exotisch, spannend und immer schön anzuschauen."
- comicleser.de

"Der Comic lebt von der Darstellung der schwülen Atmosphäre von New Orleans und bietet eine Art weiblichen Sherlock Holmes - nur dass ihre Fähigkeiten die des Meisterdetektivs noch übertreffen."
- Peter Osteried, DVD Special

Mehr Ansichten

Zusatzinformation

Autor Kid Toussaint, Stéphane Servain
Zeichner Mateo Guerrero
Übersetzer Tanja Krämling
Einband Hardcover
Seiten 48
Band 1 von X
Lieferzeit 3-5 Werktage
ISBN 978-3-95839-232-8
erscheint am: 01.11.2015

Details

»Über New Orleans werden viele verrückte Geschichten erzählt. Wenn man anfängt, sie blind zu glauben, ist man verloren.« Nun, hier ist eine weitere. Und Holly Ann, die dem Reiseschriftsteller Thomas Jofferdale mit diesen Worten ihre Heimatstadt beschreibt, ist vermutlich am besten geeignet, um das zu beurteilen. Denn die Metropole an der Mississippi-Mündung ist gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein Hexenkessel der verschiedensten Kulturen.
Kid Toussaint und Servain erzählen eine fantastische Story, wie sie sich so nur im feuchtwarmen, fiebrigen Klima von New Orleans zutragen kann. Souverän illustriert, treibt sie einem den Schweiß auf die Stirn und jagt zugleich eiskalte Schauer über den Rücken. Pressestimmen: "Das größte Lob ist Servain für die Gestaltung der Charaktere zu machen, die diesen Namen auch verdienen. Natürlich steht Holly Ann im Zentrum dieser Bemühungen, deren selbstbewusste, gelegentlich ironische Art wunderbar eingefangen wird." - ALFONZ. Der Comicreporter "Die graphische Umsetzung durch Stéphane Servain ist wirklich bestens gelungen. Er präsentiert die geradlinig erzählte Kriminalgeschichte in realistischen, bis ins kleinste Detail liebevoll ausgearbeiteten Bildern, eine überwiegend dezente Farbgebung unterstreicht die streckenweise düstere Handlung vortrefflich." - DVDFan.net "Exotisch, spannend und immer schön anzuschauen." - comicleser.de "Der Comic lebt von der Darstellung der schwülen Atmosphäre von New Orleans und bietet eine Art weiblichen Sherlock Holmes - nur dass ihre Fähigkeiten die des Meisterdetektivs noch übertreffen." - Peter Osteried, DVD Special