James Bond 007 Bd. 1 – VARGR (reguläre Edition)

Band 1 von X

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Lieferbar

19,80 €
inkl.MwSt.,zzgl. Versand
ODER

James Bond ist zurück – und zwar nicht nur auf der Leinwand, sondern erstmals nach zwanzig Jahren ist der berühmteste Agent ihrer britischen Majestät auch wieder im Comic zu sehen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein weiteres Kino-Abenteuer. Star-Autor Warren Ellis (»Transmetropolitan« etc.) beruft sich stattdessen auf den Ur-Bond seines Schöpfers Ian Fleming, versetzt ihn allerdings in die Gegenwart. Das heißt, 007 ist eher kaltschnäuzig als cool, mehr Chauvi als Charmeur, und die alte Playboy-Camouflage blättert sowieso schon seit längerem ab. Aber er hat nach wie vor die Lizenz zum Töten, und er ist entschlossen, sie zu nutzen. Nicht nur, weil er es gelegentlich muss. Sondern wohl auch, weil er es will. Denn der Bond von Fleming und Ellis ist sich über seinen Elite-Status im Klaren, weiß aber nur zu gut, was das eigentlich heißt: Dass er mit Aufgaben betraut wird, denen sich sonst kaum ein anderer stellt. Eine Zumutung. Sein beachtlicher Verschleiß an Material und Frauen mag sich zumindest zum Teil auch daraus erklären. Rache ist schließlich immer ein Motiv. Vielleicht wäre es an der Zeit für ihn, sich grundsätzlich neu zu erfinden? Bloß, wer rettet dann noch die Welt? Man darf gespannt sein, welche Antworten Ellis und sein kongenialer Zeichner Jason Masters (u. a. »Batman Inc.«) ihrem Bond mit auf den Weg geben...



Pressestimmen:

"Die Dialoge sind auf den Punkt und die Geschichte dicht erzählt. Der realistische Zeichenstil von Jason Masters fängt die Stimmung perfekt ein."
- BILD

"Inszeniert ist das Rabaukenstück in wunderbar klar strukturierten, luziden, in eisigen Farben kolorierten Panels, die beinahe auch ohne Text funktionieren würden. Was andererseits schade wäre, weil die Textteile ein paar sehr bissige Bonmots etwa über das bittere Los britischer Spione, die immer nur Merkels Telefonate abhören müssen, bietet."
- Thomas Wörtche, kaliber.38.de

"Ein erwartungsgemäß starkes, aber unverhofft souveränes Comeback der Comicfigur James Bond - und als solches das letzte fehlende Argument, um selbst skeptische Fans des ruhmreichen Agenten ins Boot zu holen."
- Multimania Magazin

"Coole Dialoge, eine Menge Ironie und so einige Cyberpunkelemente. Und dass Bond aufgrund politischer Streitigkeiten in seiner britischen Heimat keine Waffen mehr tragen darf, ist schon sehr bissig."
- GEEK Magazin

"Der britische Autor Waren Ellis zeigt 007 im Stile der frühen Ian-Fleming-Romane als gefühlskalte Killermaschine. Nach den eher mühsamen Selbstgeißelungen und Identitätskrisen des Film-007 ist das erfrischend gradlinig."
- Der Tagesspiegel

"Ellis macht ja bekanntlich keine halben Sachen - und so liefert er einen zeitgenössischen Bond ab, der sich kein besseres Comeback hätte wünschen können."
- DEADLINE. Das Filmmagazin

"„Vargr“ ist cool und blutig, und die wortlosen Action-Sequenzen sind durch und durch Ellis. Beeindruckend, dass er einer so strikt überwachten Marke wie Bond seinen Stempel aufdrücken und sogar Science-Fiction-Elemente einbringen kann."
- Christian Endres, diezukunft.de

"Operation gelungen, Patient überaus lebendig!"
- LEGACY Magazin

"Ein 007-Abenteuer für jeden, ob MI16-Veteran oder Agenten-Grünschnabel."
- Comixene

"Unter dem Einfluss von Ian Fleming haucht Autor Warren Ellis der Bond-Figur neues Leben ein und lässt sie härter und mit mehr Ecken und Kanten als in der aktuellen Kinoversion erscheinen."
- SLAM Magazine

"Dieser neue Bond mach viel Lust auf mehr und wird insbesondere Fans der Werke von Warren Ellis nicht enttäuschen."
- DeinAntiheld.de

"Eine schmissige Story, atemlose Geschwindigkeit, Action nicht gerade für sanfte Gemüter und ein Bond, der genauso fies, rabiat und sexistisch ist, wie er in seiner ursprünglichen Inkarnation war – so holen Ellis und Masters die Figur gekonnt ins Hier und Heute und kreieren ihre ganz eigene, kongeniale Interpretation."
- Comicleser.de

Mehr Ansichten

Zusatzinformation

Autor Warren Ellis, Ian Fleming
Zeichner Jason Masters
Übersetzer Bernd Kronsbein
Einband Hardcover, Bookformat
Seiten 144
Band 1 von X
Lieferzeit 3-5 Werktage
ISBN 978-3-95839-396-7
erscheint am: 01.06.2016

Details

James Bond ist zurück – und zwar nicht nur auf der Leinwand, sondern erstmals nach zwanzig Jahren ist der berühmteste Agent ihrer britischen Majestät auch wieder im Comic zu sehen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein weiteres Kino-Abenteuer. Star-Autor Warren Ellis (»Transmetropolitan« etc.) beruft sich stattdessen auf den Ur-Bond seines Schöpfers Ian Fleming, versetzt ihn allerdings in die Gegenwart. Das heißt, 007 ist eher kaltschnäuzig als cool, mehr Chauvi als Charmeur, und die alte Playboy-Camouflage blättert sowieso schon seit längerem ab. Aber er hat nach wie vor die Lizenz zum Töten, und er ist entschlossen, sie zu nutzen. Nicht nur, weil er es gelegentlich muss. Sondern wohl auch, weil er es will. Denn der Bond von Fleming und Ellis ist sich über seinen Elite-Status im Klaren, weiß aber nur zu gut, was das eigentlich heißt: Dass er mit Aufgaben betraut wird, denen sich sonst kaum ein anderer stellt. Eine Zumutung. Sein beachtlicher Verschleiß an Material und Frauen mag sich zumindest zum Teil auch daraus erklären. Rache ist schließlich immer ein Motiv. Vielleicht wäre es an der Zeit für ihn, sich grundsätzlich neu zu erfinden? Bloß, wer rettet dann noch die Welt? Man darf gespannt sein, welche Antworten Ellis und sein kongenialer Zeichner Jason Masters (u. a. »Batman Inc.«) ihrem Bond mit auf den Weg geben...

Pressestimmen: "Die Dialoge sind auf den Punkt und die Geschichte dicht erzählt. Der realistische Zeichenstil von Jason Masters fängt die Stimmung perfekt ein." - BILD "Inszeniert ist das Rabaukenstück in wunderbar klar strukturierten, luziden, in eisigen Farben kolorierten Panels, die beinahe auch ohne Text funktionieren würden. Was andererseits schade wäre, weil die Textteile ein paar sehr bissige Bonmots etwa über das bittere Los britischer Spione, die immer nur Merkels Telefonate abhören müssen, bietet." - Thomas Wörtche, kaliber.38.de "Ein erwartungsgemäß starkes, aber unverhofft souveränes Comeback der Comicfigur James Bond - und als solches das letzte fehlende Argument, um selbst skeptische Fans des ruhmreichen Agenten ins Boot zu holen." - Multimania Magazin "Coole Dialoge, eine Menge Ironie und so einige Cyberpunkelemente. Und dass Bond aufgrund politischer Streitigkeiten in seiner britischen Heimat keine Waffen mehr tragen darf, ist schon sehr bissig." - GEEK Magazin "Der britische Autor Waren Ellis zeigt 007 im Stile der frühen Ian-Fleming-Romane als gefühlskalte Killermaschine. Nach den eher mühsamen Selbstgeißelungen und Identitätskrisen des Film-007 ist das erfrischend gradlinig." - Der Tagesspiegel "Ellis macht ja bekanntlich keine halben Sachen - und so liefert er einen zeitgenössischen Bond ab, der sich kein besseres Comeback hätte wünschen können." - DEADLINE. Das Filmmagazin "„Vargr“ ist cool und blutig, und die wortlosen Action-Sequenzen sind durch und durch Ellis. Beeindruckend, dass er einer so strikt überwachten Marke wie Bond seinen Stempel aufdrücken und sogar Science-Fiction-Elemente einbringen kann." - Christian Endres, diezukunft.de "Operation gelungen, Patient überaus lebendig!" - LEGACY Magazin "Ein 007-Abenteuer für jeden, ob MI16-Veteran oder Agenten-Grünschnabel." - Comixene "Unter dem Einfluss von Ian Fleming haucht Autor Warren Ellis der Bond-Figur neues Leben ein und lässt sie härter und mit mehr Ecken und Kanten als in der aktuellen Kinoversion erscheinen." - SLAM Magazine "Dieser neue Bond mach viel Lust auf mehr und wird insbesondere Fans der Werke von Warren Ellis nicht enttäuschen." - DeinAntiheld.de "Eine schmissige Story, atemlose Geschwindigkeit, Action nicht gerade für sanfte Gemüter und ein Bond, der genauso fies, rabiat und sexistisch ist, wie er in seiner ursprünglichen Inkarnation war – so holen Ellis und Masters die Figur gekonnt ins Hier und Heute und kreieren ihre ganz eigene, kongeniale Interpretation." - Comicleser.de