Liebe deinen Nächsten

Band 1 von 1

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Bitte Vorbestellungen und reguläre Bestellungen in getrennten Bestellvorgängen, nicht mischen.

Vorbestellung 22,80 €
inkl.MwSt.,zzgl. Versand
ODER

Flüchtlinge sterben täglich beim Versuch, in Europa Schutz zu finden. Der Ausnahmezustand ist zur Gewohnheit geworden. Klaus Vogel ist Historiker und Handelsschiffkapitän – für ihn gilt auf See: Menschen in Not müssen gerettet werden. Also rief er die humanitäre Initiative SOS Méditeranée ins Leben, um sich mit einem eigenen Rettungsschiff an der Seenotrettung im Mittelmeer zu beteiligen. Peter Eickmeyer und Gaby von Borstel stießen im November 2015 auf das Projekt SOS Méditerranée. Beide sind seit über einem Jahr in lokale Flüchtlingsinitiativen involviert.


Dem Blick auf die Gräuel des Ersten Weltkriegs in ihrem 2014 veröffentlichten Graphic-Novel-Debüt »Im Westen nichts Neues« folgt nun der Fokus auf die Gegenwart: Im Juni 2016 begleiteten sie eine Rettungsfahrt und porträtieren in ihrer Comicreportage »Liebe deinen Nächsten« die Arbeit und die couragierten MitarbeiterInnen hinter der Initiative SOS Méditerranée.


Hier geht es zur Website der SOS Méditerranée, hier zum Blog der Comicreportage.

Mehr Ansichten

Zusatzinformation

Autor Gaby von Borstel, Peter Eickmeyer
Zeichner Peter Eickmeyer
Einband Hardcover
Seiten 96
Band 1 von 1
Lieferzeit 3-5 Werktage
ISBN 978-3-95839-415-5
erscheint am: 01.04.2017
Anmerkungen Bitte beachten Sie, dass bei Vorbestellungen ggf. zusätzliche Versandkosten anfallen.

Details

Flüchtlinge sterben täglich beim Versuch, in Europa Schutz zu finden. Der Ausnahmezustand ist zur Gewohnheit geworden. Klaus Vogel ist Historiker und Handelsschiffkapitän – für ihn gilt auf See: Menschen in Not müssen gerettet werden. Also rief er die humanitäre Initiative SOS Méditeranée ins Leben, um sich mit einem eigenen Rettungsschiff an der Seenotrettung im Mittelmeer zu beteiligen. Peter Eickmeyer und Gaby von Borstel stießen im November 2015 auf das Projekt SOS Méditerranée. Beide sind seit über einem Jahr in lokale Flüchtlingsinitiativen involviert.

Dem Blick auf die Gräuel des Ersten Weltkriegs in ihrem 2014 veröffentlichten Graphic-Novel-Debüt »Im Westen nichts Neues« folgt nun der Fokus auf die Gegenwart: Im Juni 2016 begleiteten sie eine Rettungsfahrt und porträtieren in ihrer Comicreportage »Liebe deinen Nächsten« die Arbeit und die couragierten MitarbeiterInnen hinter der Initiative SOS Méditerranée.

Hier geht es zur Website der SOS Méditerranée, hier zum Blog der Comicreportage.